Keramikimplantate Berlin – ästhetischer Zahnersatz für Ihr Lächeln

Ein strahlend schönes Lächeln ist wichtig für Ihr eigenes Wohlbefinden. Aber nicht nur das. Gesunde Zähne beeinflussen die Sympathie und nicht selten auch den beruflichen Erfolg. Ein entspanntes Lächeln, das von Herzen kommt, weil Sie Ihre Zähne zeigen können, ist mit Keramikimplantaten möglich. Ob ein Zahn oder ein komplett zahnloser Kiefer, dank moderner Implantologie können wir Ihren Zahnersatz mit hochwertigen Keramikimplantaten anfertigen. Mit Keramikimplantaten, die Ihren Zähnen täuschend ähnlich sehen und kaum bis gar nicht von diesen zu unterscheiden sind.
Keramikimplantate
Informieren Sie sich nachfolgend über die Möglichkeiten, die Ihnen Keramikimplantate als Zahnersatz bieten. In unserer Praxis für Implantologie in Berlin beraten wir Sie gerne persönlich und ausführlich zum Thema Keramikimplantate. Wir haben dazu eine Implantat-Sprechstunde eingerichtet. Für die Terminvereinbarung erreichen Sie uns telefonisch unter 030 / 6 88 39 12 88 oder Sie schreiben uns eine Mail an mail@alex1-berlin.de und wir werden umgehend mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Für berufstätige Patienten sind wir auch samstags zwischen 8:30 Uhr und 13:30 Uhr in unserer Praxis für Keramikimplantate in Berlin tätig.

Keramikimplantate aus 100% Zirkonoxid

Lassen auch Sie sich von Keramikimplantaten aus 100% Zirkonoxid überzeugen. Viele Vorteile sprechen für Zirkonoxid, das dank langer Forschungen und Weiterentwicklungen ein überlegendes Material ist. Keramikimplantate wurden in zahlreichen Studien getestet und konnten allen deutschen, europäischen und US-amerikanischen Richtlinien entsprechen und wurden dementsprechend zertifiziert. Wenn Sie einen Zahnersatz suchen, der Ihren echten Zähnen so nahe wie nur möglich kommt, sollten Sie sich für Keramikimplantate entscheiden.

Gerne erläutern wir Ihnen die Vorteile, die Ihnen Keramikimplantate bieten.

  • Ein Zahnimplantat aus Zirkonoxid hat die weiße Farbe wie echte Zähne. Auch der Grauschimmer am Zahnhals, der bei dünnem Zahnfleisch bei anderen Materialien sichtbar werden kann, entsteht bei Keramikimplantaten nicht.
  • Zirkonoxid wird aufgrund seiner enorm hohen Druckfestigkeit, seiner hohen Bruchzähigkeit und seiner starken Beständigkeit gegen Verschleiß von Implantologen geschätzt. Ging man viele Jahre davon aus, dass all diese Eigenschaften von Titan geboten werden, kann der Hightech-Werkstoff Keramik-Zirkonoxid genau das noch besser.
  • Die ausgezeichnete Körperverträglichkeit ist ebenfalls ein gutes Argument für alle Patienten, die kein Metall in Ihrem Körper wünschen und/oder sogar auf Titan verzichten möchten. Keramikimplantate eignen sich hervorragend für alle Patienten mit einer starken Allergiesensibilität. Keramik-Zirkonoxid korrodiert nicht und setzt keine Metallbestandteile frei.
  • Neuere Studien belegen das sehr gute Gewebeverhalten von Keramikplantaten, das auch der Einheilung zugutekommt. Bei Keramikimplantaten kann nur sehr selten eine Rückbildung des Zahnfleisches beobachtet werden.

Implantation der Keramikimplantate

Die Implantation von einteiligen Keramikimplantaten erspart Ihnen einen zweiten Eingriff, der zum Freilegen der Implantatschulter notwendig wäre. Das Implantatbett wird stufenweise im Kiefer aufbereitet, nachdem die Schleimhaut zur Seite gelegt wurde. Anschließend wird das Implantat eingesetzt, dass Zahnfleisch wieder vernäht und es folgt eine etwa 7-tägige Heilphase. In dieser Phase wird die Wundheilung abgeschlossen sein. Die unbelastete Einheilphase folgt und beträgt etwa drei bis vier Monate. In dieser Übergangszeit wird ein provisorischer Zahnersatz eingesetzt, der die Belastung des Implantataufbaus verhinder soll. Abschließend wird der provisorische Zahnersatz herausgenommen und der Zahnersatz aufgesetzt. Das Zahnfleisch muss nicht erneut geöffnet werden wie es bei zweiteiligen Implantaten nötig wäre.

Einteilige oder zweiteilige Keramikimplantate

Die Wahl des Implantat-Systems ist zum einen von den Kosten und zum anderen von den medizinischen Gegebenheiten abhängig. In der Regel raten wir unseren Patienten, abhängig von der Ausganssituation und der persönlichen Situation zu einem einteiligen oder zweiteiligen Implantatsystem. Das einteilige Keramikimplantat sollte nicht sofort belastet werden, die Einheilphase so schonend wie möglich verlaufen. Da einteilige Keramikimplantate im Implantataufbau über einen Kugelkopf oder einen Pfostenaufbau verfügen, auf die später der Zahnersatz aufgesetzt wird, entfällt das Beschleifen des Aufbauteils, wie es bei einem zweiteiligen Keramikimplantat notwendig wäre. Der Zahnersatz kann ohne größeren Aufwand eingegliedert werden.

Welche Zähne können Keramikimplantate ersetzen?

Keramikimplantate können jeden Zahn ersetzen. Wie eingangs bereits kurz erwähnt, ist es möglich mit Keramikimplantaten sowohl einen Zahn, als auch einen komplett zahnlosen Kiefer zu ersetzen. Einzelimplantate im Seitenzahnbereich und Frontzahnbereich, Implantatbrücken auf Keramikimplantaten, ein herausnehmbarer Zahnersatz auf Keramikimplantaten oder ein festsitzender Zahnersatz bei einem zahnlosen Kiefer. Keramikimplantate bieten für jeden verlorenen Zahn eine exzellente Lösung.

Keramikimplantate Berlin in unserer Praxis für Implantologie

Für den Patienten ist ein überzeugendes ästhetisches Ergebnis von enormer Wichtigkeit. Für uns als Implantologen ist sowohl das ästhetische, als auch das medizinische Ergebnis von großer Wichtigkeit. Mit Keramikimplantaten aus Zirkonoxid-Keramik ist es gelungen beide Ansprüche auf höchstem Niveau zu erfüllen, auch mit einer dünnen Gingiva oder einer Weichgeweberezession. Gerne erstellen wir Ihnen Ihren persönlichen Heil- und Kostenplan für Keramikimplantate, die Sie in unserer Praxis für Implantologie erhalten. Legen Sie diesen Ihrer Krankenkasse und wenn vorhanden, auch Ihrer Zahnzusatzversicherung vor. Wir beraten Sie auch gerne über die Kostenübernahme durch eine Zahnzusatzversicherung, da Keramikimplantate von den Krankenkassen nur in der Höhe eines normalen Zahnersatzes bezuschusst werden. Für die Terminvereinbarung erreichen Sie uns telefonisch unter 030 / 6 88 39 12 88.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns telefonisch, online oder direkt in der Praxis.

Sprechzeiten:
Montag - Freitag
9.00 - 19.00
Samstag
8.30 - 13.30

und nach Vereinbarung
Implantatsprechstunde
Narkosesprechstunde

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag bis Freitag
von 8.00 – 19.00 Uhr

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für Ihre Zahngesundheit.

Wir freuen uns auf Sie!

Dr. Kai-Uwe Bochdam, PhD., MSc, MSc
Dr. Patrick Faust

Praxis für Implantologie und Oralchirurgie

Berolinahaus
Alexanderplatz 1
D-10178 Berlin

Fon: (030) 6 88 39 12 88
Fax: (030) 6 88 39 12 77

E-Mail: mail@alex1-berlin.de